baechler-guettinger-header.jpg

Bächler + Güttinger AG


Funktionelles Design in Stahl und Glas
Für die Bächler + Güttinger AG durften wir in Kiesen zwischen Eisenbahn und Autobahn den neuen Hauptsitz planen und begleiten.

Nebst den funktionellen Gebäuden rund um den Werkhof war insbesondere das neue Bürogebäude im Minergie-Standard eine grosse Herausforderung.
Das neue Firmenareal erfüllt hohe Ansprüche an Effizienz und Ökologie und gilt weit über die Region hinaus als Vorzeigeobjekt.

Projektdaten

Bauherrschaft: Bächler + Güttinger AG
Baujahr: 2009 / 2010
Standort: Bahnhofstrasse 50, 3629 Kiesen
Fakten: Bausumme CHF 11 Mio.
Gebäudevolumen 20'000 m3
Minergiezertifiziert
Doppelhautfassade in Glas
architektur-glasfassade-1-2.jpg

Glasfassade und Klima

Die Lärmverhältnisse am Standort, insbesondere verursacht durch Autobahn und Eisenbahn, erforderten eine spezielle Konstruktion des Bürogebäudes. Ausgeführt wurde eine so genannte Doppelhautfassade: Äussere Glaswand, innere Fassade und dazwischen eine Pufferzone. Dank diesem Prinzip können die Fenster geöffnet werden – und der Lärm bleibt draussen. Die Fassade ist steuerbar, automatisch und manuell; die Sonne hat grossen Einfluss und soll das Gebäude nicht zu sehr aufheizen. Die Fein-Justierung der Fassadensteuerung zog sich über ein paar Monate hin. Wir erstellten die Fassade in enger Zusammenarbeit mit einem Bauphysiker und mit dem Heizungs-Lüftungs-Planer. Das Gebäude wird mit einer Grundwasser-Wärmepumpe beheizt und erfüllt den Minergie-Standard.

Doppelhautfassade

glasfassade-buerogebaude-2-1.jpg
konstruktion-2-2.jpg
glaskonstruktion-stahlkonstruktion-2-3.jpg

Dem Auge gefällt das attraktive Spiel mit Glas, Reflexion, Transparenz und Waldmotiv.

innenausbau-birkenfolie-3-1.jpg
sitzungszimmer-tapete-birke-3-2.jpg
daniel-berchtold-team.jpg
«Besonders spannend war für mich die Planung und Ausführung der Doppelhautfassade. Eine solche Konstruktion hatten wir zuvor noch nie gemacht.»