loft-dachstock-header.jpg

Loftwohnung in Stöckli


Neues Leben auf dem Hof
Die 56 Quadratmeter grosse Einraumwohnung oder eben Loftwohnung befindet sich im Elternhaus der Bauherrschaft.

Nach einem Brand im Dachstuhl wurden die Hauptelemente soweit wie möglich dem ursprünglichen Zustand nachgebildet und mit modernen, zeitgemässen Elementen ergänzt.

Projektdaten

Bauherrschaft: Familie Fritz Stucki
Baujahr: 2017
Standort: Bällenbeundenweg 7c, 3067 Vechigen
Fakten: Original Stöckli aus dem Jahre 1780
Neuaufbau Dachstuhl nach Brand im 1889
umbau-loftwohnung-1-2.jpg

Beweispflichtig: das Plumpsklo

Wohnbauten in der Landwirtschaftszone sind eigentlich untersagt und sind daher dem Raumplanungsgesetz und dem AGR unterstellt. In unserem Fall durfte das bestehende Volumen des Dachraums zu einer Wohnung umgebaut, aber nicht vergrössert werden. Ein Foto aus dem Jahr 1954 bewies die «Altrechtlichkeit» des Plumpsklos auf der Laube. So war es möglich, dass man die bestehende Estrichtreppe weiter nutzen durfte, neu als Zugang zur Loftwohnung.

Loftwohnung mit Charme

moderne-loftwohnung-2-1.jpg
loftwohung-neubau-2-2.jpg
loftwohung-neubau-2-3.jpg

Dachkonstruktion

umbau-loftwohnung-3-1.jpg
umbau-stoeckli-3-2.jpg
daniel-kessler-team.jpg
«Eigentlich wollten wir die Stirnfassade im Urzustand belassen, stellten aber dann fest, dass man beide Giebelseiten neu machen musste. Es ist typisch für Umbauten, dass im Prozess noch einiges zum Vorschein kommen kann. Da muss man schnell und flexibel reagieren.»